Internet-Auftritte von Unternehmen

Mal eine ganz persönliche Sichtweise: Ich ärgere mich über Homepages von Unternehmen, bei denen ich keine “About”-Seite finde, in der ich erkennen kann, wer hinter dem Unternehmen steckt. Weiterhin wundere ich mich über Unternehmen, die keinen Company-Blog haben. Dies ist m.E. heute ein Muss und eine verpasste Chance, um in eine vernünftige Kommunikation mit den Kunden zu treten. Manchmal habe ich dann schon gar keine Lust mehr, mir das Unternehmen genauer anzuschauen…

Nielsen und die neuen Web-Kennzahlen

Neulich habe ich mir Gedanken gemacht, was die verschiedenen Kennzahlen über die tatsächliche Nutzung einer Web-Site aussagen und bin zum Ergebnis gekommen, dass man dies nicht aus ein paar Zahlen erkennen kann, sondern recht tief rein muss (Nicht nur Page Impressions und Unique Vistors usw., auch nicht nur Alexa und Google PageRank, sondern dazu noch die Anzahl Treffer in Google und z.B. die Intensität in der Blogshäre). Nielsen, der führende Marktforscher in den USA, hat nun sein System verändert, und insgesamt auch noch nicht den Stein des Weisen gefunden. Siehe Artikel in Techcrunch.

Stephan im Interview

Das Interview mit Stephan Uhrenbacher, Gründer von Qype, finde ich richtig klasse: seriös, ehrlich und authentisch. Einstieg am besten über den Blog von Qype. Update 3.10.07: Ein weiteres gutes Interview mit Stephan (in englisch) bei Intruders. Update 6.12.07: Deutsche Startups: Fragestunde mit Stephan Uhrenbacher. Update 7.1.08: zum Jahreswechsel hat Cem Basman über sein Jahr mit Qype berichtet. Update 11.1.08: Interview mit Management Angels Update 23.1.08: Kurz-Interview im Guardian (Hinweis: Ich bin an Qype beteiligt.)

Spiegel Spezial: Leben 2.0 – Wir sind das Netz

Heute habe ich des Magazin endlich mal durchgelesen. In Summe kann man etliche sehr spannende und gute Artikel mit Hintergrundinfos rund um Web 2.0 lesen, in der Mitte geht es mir zu stark auf “Anarchie im Netz” und “Tatort Internet”, wahrscheinlich typisch deutsche Bedenkengrämerei ein, auch zum Schluss ist mir die Abteilung “Virtuelle Welten” etwas zu negativ. Insgesamt aber sehr lesenswert.

Zugriffszahlen in D laut IVW

  • Page Impressions: Sieger Studivz: 2,8 Mrd.
  • Visits: Sieger T-Online: 260 Mio.
Danke an Deutsche-startups.de/2007/07/09/studivz-waechst-weiter/. (Bitte die IVW-Erhebungregeln beachten). Gratulation an Studivz ! Der Vergleich mit dem Vorbild Facebook bedeutet, dass Studivz fast 18% der Seitenaufrufe (Page Impressions gleich Pageviews) generiert. Die von der IVW veröffentlichten Visits habe ich leider auch nach längerem Research nicht verstanden. Würde mich freuen, wenn Ihr mir helfen könnte…