Internet auf dem Dorf

Eine kleine Geschichte zum Schmunzeln: Ich lebe privat auf dem Land und wollte vor langer Zeit mal einen DSL-Anschluss. Leider hat es damals noch keinen gegeben, weil ich zu weit vom nächsten Vermittlungsknoten weg bin. Naja, dann vielleicht das DSL-light ? Nein, gibt es auch nicht. Dann hat ein Reginalanbieter überlegt, ob er eine Art Wimax hier aufbaut. Leider haben sich auch zuwenig Leute gefunden. DSL per Satellit ? Naja, die Telefonleitung zum Hochladen war mir auch zu nervig. Ich wollte ein Flat-DSL. Habe letzte Woche nun endlich was gefunden, was mir gefällt: www.dsl-o-sat.de. Bin gespannt, ob es funktionieren wird… Eine schöne Übersicht für die 5% in Deutschland, die kein normales DSL bekommen können, findet sich hier.

Elektrosmog

Wikipedia: Baubiologie Ich kann nur empfehlen, mal eine baubiologische Untersuchung Eurer Wohnung (kurzer Überblick) durchführen zu lassen. Dabei bekommt man einen guten Überblick, ob sich darin
  • Schimmel (z.B. im Mauerwerk, Bad usw.),
  • Gifte (z.B. in Böden und Hölzern),
  • Elektrosmog befinden.
Wikipedia: Elektrosmog Nachdem ich mich mit dem Thema beschäftigt habe, bin ich zum Schluss gekommen, dass ich mich und meine Familie mit so wenig wie möglich, aber soviel wie nötig aussetzen möchte. Zum Beispiel schalte ich zuhause das WLAN nur an, wenn ich es brauche und benutze sonst festverlegte Leitungen. Beim schnurlosen Telefon verzichte ich auf die Dauerstrahlung herkömmlicher DECT-Geräte sondern verwende die neueren Geräte, die die DECT-Strahlung abschalten, sobald das Schnurlostelefon wieder in der Schale steckt. Update 3.8.07: Handelsblatt vom 3.8.07 Update 19.5.10: 10 Jahres Studie der WHO: keine Zusammenhang bei Gehirntumoren